Twitterbesuch am #BER – ein Blinddate mit Hashtag

 Die Zwölf ist biblisch gesehen immer gute Wahl und Zahl. Und zwölf Teilnehmende hatte unsere Tour über den #BER. Gut ausgerüstet mit Helm, Weste und Smartphone ging es mit unserem Guide über die Baustelle der Baustellen in Berlin und Brandenburg.

 

Geboren wurde die Idee zur Tour während einer Twitterwoche. Justus Münster ließ viele Menschen auf Twitter an seinem Arbeitsalltag an den Berliner Flughäfen teilhaben. Und natürlich kam die Frage auf, wie es denn der Baustelle vor den Toren der Stadt geht. Spontan erfolgte die Einladung zu einer Tour, um den BER und die Kapelle der EKBO vor Ort selbst in Augenschein nehmen zu können. So entstand das Foto vieler Menschen aus der EKBO vor dem Lichtkreuz der Kapelle auf dem BER.

 

2020 soll es ja dort losgehen. Wir freuen uns schon sehr als Ökumenische Flughafenseelsorge hier in Berlin. ^mü